Beiträge zum Stichwort ‘ Kindergeld ’Wann eigene Einkünfte eines volljährigen Kindes kindergeldschädlich sind

Kindergeld

Wann eigene Einkünfte eines volljährigen Kindes kindergeldschädlich sind

Eltern erhalten für ihr volljähriges Kind, das sich in seiner erstmaligen Berufsausbildung befindet, Kindergeld bzw. die Kinderfreibeträge, weil es seit dem 1.1.2012 nicht mehr darauf ankommt, ob und in welcher Höhe ihr Kind eigene Einkünfte erzielt. Bei einer weiteren Berufsausbildung, z.B. bei einem Zweitstudium, kommt es allerdings darauf an, ob das Kind Erwerbseinkünfte erzielt, die eine

[weiterlesen …]



Kindergeld:

Staatlicher Zuschuss auch für verheiratete Kinder

Der Anspruch auf Kindergeld für ein volljähriges Kind bis zu seinem 25 Lebensjahr entfällt nicht deshalb, weil der Sprössling verheiratet ist. Dies hat der BFH durch Urteil vom 17.10.2013 (Az. III R 22/13) für die ab 2012 geltende Rechtslage entschieden. Anspruch auf Kindergeld besteht nur für ein Kind, das nach § 32 des Einkommensteuergesetzes (EStG) steuerlich zu

[weiterlesen …]



Einkommensteuer – 10/2012

Keine Minderung wegen nachträglich festgesetztem Kindergeld

Die nachträgliche Festsetzung von Kindergeld begründet keinen Anspruch auf Herabsetzung der bereits bestandskräftig festgesetzten Einkommensteuer, weil über den Kinderfreibetrag eine höhere steuerliche Entlastung erzielbar wäre. Denn nach dem rechtskräftigen Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts vom 14.9.2011 (Az. 4 K 207/11) fehlt es zwischen Kindergeldbescheid und Einkommensteuer-Festsetzung am notwendigen Verhältnis von Grundlagenbescheid (von der Familienkasse) und Folgebescheid

[weiterlesen …]