Beiträge zum Stichwort ‘ Angehörigendarlehen ’Abgeltungsteuer von 25% auf die Zinserträge?

Angehörigen-Darlehen

Abgeltungsteuer von 25% auf die Zinserträge?

Darlehen zwischen nahen Angehörigen (Verwandten) können, unabhängig von den steuerlichen Auswirkungen, für beide Seiten wirtschaftlich sinnvoll sein. Der Darlehensgeber erhält in der Regel höhere Zinsen, als ihm die Bank zahlen würde. Auf der anderen Seite zahlt der Darlehensnehmer regelmäßig geringere Zinsen an den privaten Darlehensgeber, als die Bank an Zinsen verlangen würde. Wird das Darlehen

[weiterlesen …]



Angehörigendarlehen:

Abgeltungsteuer oder Tarif ?

Auch Privatpersonen müssen auf Zinseinnahmen Steuern zahlen, wenn sie unter Verwandten und Bekannten oder Fremden Darlehen vergeben. Sparer sollten aber aufpassen, denn oft ist die Höhe des Steuersatzes umstritten. Generell unterliegen alle Kapitaleinkünfte seit 2009 bekanntlich der Abgeltungsteuer von 25%. Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn private Personen Kredite vergeben. Umfang gesamter Artikel: Wörter: 442 Zeichen: 2.812

[weiterlesen …]