Beiträge zum Stichwort ‘ Abschreibung ’Voraussetzungen für die erhöhte Abschreibung

Immobilien in Sanierungsgebieten

Voraussetzungen für die erhöhte Abschreibung

Für Baumaßnahmen in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet oder städtebaulichen Entwicklungsbereich können gemäß § 7 h EStG erhöhte Abschreibungen geltend gemacht werden (acht Jahre bis zu 9% und vier Jahre bis zu 7%). Bemessungsgrundlage sind die Herstellungskosten der begünstigten Baumaßnahme. Die erhöhten Abschreibungen können nur in Anspruch genommen werden, wenn die zuständige Gemeindebehörde für das jeweilige Objekt bescheinigt, dass

[weiterlesen …]



Darlehen zwischen Angehörigen

Wann Darlehensverträge steuerlich anerkannt werden

Darlehen zwischen nahen Angehörigen (Verwandten) können, unabhängig von den steuerlichen Auswirkungen, für beide Seiten wirtschaftlich sinnvoll sein. Der Darlehensgeber erhält in der Regel höhere Zinsen, als ihm die Bank zahlen würde. Auf der anderen Seite zahlt der Darlehensnehmer regelmäßig geringere Zinsen an den privaten Darlehensgeber, als die Bank an Zinsen verlangen würde. Diese unterschiedliche Interessenlage

[weiterlesen …]



Überhöhte Abschreibung

Keine Korrektur bei bestandskräftigen Steuerbescheiden

Erlässt das Finanzamt ein Steuerbescheid, so kann es diesen nur unter bestimmten gesetzlich geregelten Voraussetzungen ändern. Greifen die gesetzlichen Korrekturvorschriften nicht und ist der Steuerbescheid weder vorläufig noch unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ergangen, so kann dieser nicht mehr geändert werden. Dementsprechend können zu hohe Abschreibungen bei Gebäuden im Privatvermögen nicht korrigiert werden, wenn es

[weiterlesen …]



CLOSE
CLOSE